Luft- und Gasfeuchte (Wasserdampf)- Messung

Die Messung der Luft- und Gasfeuchte (Wasserdampfgehalt) bei Temperaturen über 80°C in Verbindung mit hohen Staubkonzentrationen, wie sie in Trocknungsanlagen oder in Biomasse- Kraftwerken vorkommt, ist eine messtechnische Herausforderung.
Einfache Sensoren, die in den Abgasstrom platziert werden sollen, versagen hier über kurz (wenige Minuten) oder lang (wenige Tage).

Auf der Grundlage unserer Erfahrungen auf dem Gebiet der Gasanalyse können wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Bestimmung des Wasserdampfgehaltes anbieten. Z.B.:


Bitte sprechen Sie uns mit Ihrer Messaufgabe an.